Redesing und erste neue Features

Features und Design Update

Foldermarks wird im Zuge der weiteren Entwicklung redesigned und mit neuen Features erweitert. In diesem Blogpost will ich euch kurz vorstellen, welche Neuerungen bereits in der Entwicklung sind und euch einen Vorgeschmack auf das neue Design geben.

Die Features noch mal im Überblick:

  1. Favicon neben dem Link und Dateinamen in der Dateiliste
  2. Optionale Webseiten-Vorschau in der Dateiliste
  3. Teilen des Bookmarks als URL-Datei oder nur als Link
  4. Dateien gebündelt hochladen (z.B. als Zip)
  5. Eine Suche für Bookmarks innerhalb der App + Tags für Bookmarks
  6. Backup-Funktion (z.B. in die Cloud)

Wie ihr seht, befinden sich relativ viele Features in Planung. Einige dieser Features sind schon bereits in Entwicklung und werden mit dem nächsten Update in den Play Store kommen. Ich werde euch die Features der Reihe nach vorstellen und euch eventuell schon mit Screenshots versorgen. Vorerst beginne ich aber mit dem Design Update und stelle kurz die neuen Design-Elemente der App vor.

Design Update

Los geht’s mit einem ersten Einblick in das etwas angepasste Design von Foldermarks. Insgesamt wurden zwei wichtige Änderungen vorgenommen. Diese beiden Design-Elemente sind:

  • ein Floating Action Button (FAB) zum Hinzufügen neuer Bookmarks
  • ein Navigation Drawer Menu für die Unterbringung neuer Features und Informationen zur App

Bookmarks hinzufügen mit FAB

Das Hinzufügen von Bookmarks wurde von der Hauptseite hinter einem FAB versteckt. Die Änderung bietet eine bessere Übersicht über die hinzugefügten Bookmarks.

Der Button öffnet einen Dialog. Hier lassen sich wie gewohnt Dateiname und Link eingeben und ein Bookmark der Listen hinzufügen. Eine Neuerung beim Bookmark hinzufügen ist die Auswahlmaske für http:// und https://. Dadurch kann der Link in vereinfachter Form eingegeben werden und bei Bedarf schnell angepasst werden.

Navigation Drawer Menu

Das Navigation Drawer Menu beinhaltet mehrere Menüpunkte und liefert der App eine Navigation für die anstehenden Features. Es besteht aus einem Header mit Name und Logo von Foldermarks und dem Menü. In das Menü sind auch die Einstellung gewandert. Vorher waren sie auf der Hauptseite hinter den drei Pünktchen zu finden.

Das Navigationsmenü lässt sich, über das Hamburger-Menü oder durch wischen vom linken Rand nach rechts, öffnen. Ihr habt hier Zugriff auf eure Bookmarks, den Backup-Bereich, ein Menüpunkt für Spenden an den Entwickler, Informationen zu den Berechtigungen, die Einstellungen und eine Möglichkeit Foldermarks zu bewerten, wenn es euch gefällt.

1. Favicon neben Link und Dateinamen

Um die Liste der Bookmarks etwas anschaulicher zu gestalten, soll neben dem Namen und dem Link des Bookmarks das Favicon der Webseite angezeigt werden. Diese Darstellungsform kennt man bereits aus bekannten Browsern wie Chrome oder Firefox.

In Foldermarks wird die Liste in Zukunft so aussehen, dass das Favicon für das URL-Datei Icon ausgetauscht wird. Sollte der Fall auftreten, dass die Webseite kein Favicon hat, wird weiterhin das URL-Datei Icon angezeigt.

Durch das Anzeigen von Favicons muss die App um eine Berechtigung erweitert werden. Da die Favicons heruntergeladen werden, muss eine Verbindung zum Internet hergestellt werden und das wiederum erfordert eine Berechtigung in der App.

2. Webseiten-Vorschau in der Dateiliste

Im Zuge der Anpassungen wird die Liste der Bookmarks noch weiter verändert. Zusätzlich zum Favicon wird es die Option geben, eine Webseiten-Vorschau des Bookmarks neben Name, Link und Favicon zu sehen. Auch dieses Features ist z.B. bekannt aus dem mobilen Chrome Browser.

Die Webseiten-Vorschau wird hauptsächlich ein Bild sein, das auf der Webseite zu finden ist. Durch ein Vorschaubild der Webseite entsteht ein Wiedererkennungswert des Bookmarks.

Dieses Feature soll für den Benutzer optional sein und in den Einstellungen aus- und abgewählt werden können. Auch dieses Feature greift wieder auf das Internet zu und benötigt eine Internet-Berechtigung in der App.

3. Bookmarks als URL-Datei oder als Link teilen

Bis jetzt lässt sich das Bookmark nur als URL-Datei teilen, um es in die Cloud hochzuladen und neben den eigenen Projekten abzulegen. Während der Benutzung von Foldermarks habe ich aber schnell festgestellt, dass ich mein Bookmark auch gerne mit Freunden teilen wollte. Das funktioniert aber einfacher, wenn ich nur den Link des Bookmarks teile.

Bisher habe ich dazu ein etwas umständlicheres Vorgehen gewählt. Durch klick auf die Bookmark-Datei in Foldermarks öffnet sich der Link im Browser. Vom Browser aus kann die Webseite dann als Link mit anderen Apps geteilt werden.

In einer späteren Version von Foldermarks wird es möglich sein den Link direkt aus Foldermarks zu teilen. Bookmarks lassen sich dann einfacher mit Freunden teilen. Das Teilen als URL-Datei wird dabei unberührt bleiben.

4. Dateien gebündelt hochladen (z.B. als Zip)

Über dieses Feature habe ich schon länger nachgedacht. Das Sammeln von Bookmarks geht relativ schnell, wenn man im Internet unterwegs ist und ein paar interessante Webseiten findet. Mit einem Klick auf teilen ist das Bookmark schnell in Foldermarks gespeichert. Allerdings muss die URL-Datei anschließend händisch in die Cloud hochgeladen werden. Wenn man aber nach und nach einige Bookmarks gesammelt hat, müsste man diese alle nacheinander in die Cloud laden. Um dieses Problem zu vereinfachen wird es bald die Möglichkeit geben, mehrere Bookmarks auszuwählen und gebündelt hochzuladen.

Zum Bündeln von URL-Dateien werden diese in einer Zip-Datei gespeichert und können als einzelne Datei hochgeladen werden.

5. Bookmark Suche + Bookmark Tags

Mit der Zeit wird man einige Bookmarks ansammeln und es entsteht eine sehr lange Liste. Damit man seine Bookmarks schnell wiederfinden kann, wird es eine Suche in Foldermarks geben. Zusätzlich sollen Bookmarks die Möglichkeit bekommen mit einem Tag versehen zu werden.

Mit Tags lassen sich Bookmarks über die Suche leichter finden. Zusätzlich können die Bookmarks auch gefiltert werden. Das heißt nur die Bookmarks mit dem entsprechenden Tag werden angezeigt.

Diese beiden Features sollen Foldermarks noch mehr Struktur verleihen und die Benutzung erleichtern.

6. Backup-Funktion (z.B. in die Cloud)

Aktuell lassen sich die erstellten Bookmarks durch die Teilen-Funktion in die Cloud laden. Das muss allerdings für jedes Bookmark einzeln geschehen. Um das Vorgehen komfortabler zu gestalten, wird in einer späteren Version von Foldermarks eine Backup-Funktion integriert.

Die Backup-Funktion lässt eine direkte Verbindung mit dem Clouddienst zu und synchronisiert die Bookmarks in einen Ordner deiner Wahl in der Cloud. So hast du immer ein Backup deiner Bookmarks.

Zur besseren Übersicht, wird es einen Synchronisationsstatus geben, der anzeigt, ob alle Bookmarks gesichert sind.

Fazit

Foldermarks wird durch einige Features erweitert und verbessert. Die neuen Funktionen sollen den Umgang mit den Bookmarks in der App erleichtern und dabei helfen die Bookmarks noch einfacher neben seinen Projekten zu verwalten.

Die vorgestellten Features werden nicht gleich alle auf einmal beim nächsten Release erscheinen. Die neuen Funktionen werden nach und nach dazukommen.

Als erstes könnt ihr euch auf das Designupdate und die drei Features Favicon, Webseiten-Vorschau und als Link teilen freuen. Die restlichen Features wird es dann später zu sehen geben.

Wenn euch Foldermarks gefällt, hinterlasst mir gerne eine gute Bewertung im Playstore. Habt ihr Probleme oder Anregungen, dann schreibt mir gerne eine E-Mail und ich kümmere mich darum so schnell ich kann.

Wenn ihr mich unterstützen wollt könnt ihr das ab dem nächsten Update in der App tun. Dort wird es die Möglichkeit geben einen In-App-Kauf zu tätigen, für eine Spende an den Entwickler. Oder schreibt mir eine E-Mail, wenn ihr die App in eurer Sprache übersetzen wollt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.