Namensänderung meiner ersten App

Der URL-Files Manager soll ein Makeover bekommen, da ich von mehreren Nutzern die Rückmeldung bekommen habe, dass der Nutzen der App nicht ganz klar ist. Der Titel dieses Posts sagt auch schon genau worum es sich handelt und zwar wird es einen neuen Namen für die App geben.

Ich habe mich in der letzten Woche hingesetzt und ein kleines Brainstorming zu einem neuen App-Namen gemacht. Dazu habe ich mir noch einmal gründlich die Hauptfunktion der App angeschaut und das Alleinstellungsmerkmal (USP) herausgearbeitet. Das USP hilft mir z.B. dabei den Nutzen der App deutlicher zu präsentieren und die Funktionen der App besser zu beschreiben. Dabei ist mir auch aufgefallen, dass der Titel/Name der App unklar und viel zu allgemein gewählt wurde. Also habe ich versucht einen Namen zu finden, der sich auf das USP bezieht und die hauptsächliche Funktion schneller erahnen lässt.

Neben der Unklarheit durch App-Name und -Beschreibung wollte ich im Zug der Namensänderung noch mehr erreichen – die Auffindbarkeit meiner App verbessern. Das gelingt z.B. durch App Store Optimization – kurz ASO. Bestimmt kennen einige von euch den Begriff Search Engine Optimization oder kurz SEO zur Optimierung der Auffindbarkeit einer Webseite in einer Suchmaschine. Bei ASO handelt sich um ein ähnliches Thema nur bezieht es sich auf die Auffindbarkeit von Apps. Durch ASO kann einem also ein passives Marketing gelingen, aber nur wenn auch der Nutzen der App klar ist. Für mich hieß das also USP herausfinden und einen neuen Namen für die App finden. Wenn ihr mehr zu Thema ASO erfahren wollt, empfehle ich folgenden Blogpost:

How to Optimize Your Google Play Store App Details Page

Alleinstellungsmerkmal meiner App

Die Idee hinter dem URL-Files Manager war es, eine Webseite in einer .url-Datei als Bookmark zu speichern und diese auch wieder öffnen zu können. Das besondere des Bookmarks als URL-Datei ist die Verwaltungsfreiheit der Datei.

Ich habe die App in erster Linie dazu erstellt um meine Bookmarks in einer Ordnerstruktur zu verwalten. In der Ordnerstruktur, die ich sowieso schon in meinem Cloud-Speicher bzw. auf meinem Mac verwalte. Das bedeutet, dass ich Bookmarks gezielt neben meinen Projekten ablegen kann und so einen direkten Zusammenhang herstelle.

Für mich ergibt sich aus dieser Überlegung eine eindeutigere Funktionalität der App. Mein USP lautet also:

Speichern von Bookmarks in Ordnern des Betriebssystems und der Cloud.

Anhand des USPs habe ich mir einen neuen Namen überlegt. Es ist also ein Zusammenhang zwischen Bookmarks und Ordnern zu erkennen. Diese Verbindung habe ich versucht im neuen Namen der App widerzuspiegeln. Der neue Name der App lautet:

Foldermarks

Bookmarks alongside your Projects

Was ändert sich noch?

Die Namensänderung der App zieht noch weitere Änderungen mit sich. Bezüglich ASO und Namensänderung müssen an einigen Stellen Änderungen vorgenommen werden.

In der App

Die Namensänderung muss gut durchdacht sein. Wichtig ist den Namen auch innerhalb der App anzupassen. Das ist einfach getan, wenn man den Appnamen in einer strings.xml verwaltet.

Mit einem neuen Namen sollte auch das Icon der App überarbeitet werden. Bei dem neuen Design habe ich bei Iconfinder ein Icon von Boyan Kostov verwendet und es selber ein wenig angepasst. Das Icon repräsentiert für mich einen Ordner, eine Webseite und ein Bookmark zugleich. Und hier ist es:

Im Google Playstore

Auch der Appname im Play Store wird angepasst, sowie das Icon. Neben dem Icon gibt es im Play Store noch die Funktionsgrafik. Das ist das Header-Bild, dass man im mobilen Store sehen kann. Da ich in der alten Funktionsgrafik das Icon des URL-Files Manager verwendet habe, muss dieses auch ausgetauscht werden. Hierzu habe ich mit Smartmockups ein Bild erstellt, das über eine Weboberfläche ermöglicht ein beliebiges Bild in ein Display einzusetzen. Schnell eine eigene Grafik erstellt und ab damit ins Mockup. Das Ergebnis seht ihr hier:

Da ich für die App meinen USP herausgearbeitet habe und dieser sich vom URL-Files Manager unterscheidet, muss im Play Store die Beschreibung der App aktualisiert werden. Dafür gibt es zwei Bereiche. Zum einen eine kurze Beschreibung mit maximal 80 Zeichen und eine vollständige Beschreibung mit bis zu 4000 Zeichen. Beides wurde im Zuge der Namensänderung ebenfalls aktualisiert.

Neue Features

Ich ändere den Namen meiner App natürlich nicht einfach zum Spaß. Ich habe vor Foldermarks weiterzuentwickeln und neue Features zu integrieren. Features die bald integriert werden sind:

  • Favicon neben dem Link und Dateinamen in der Dateiliste
  • Optionale Webseiten-Vorschau in der Dateiliste
  • Teilen des Bookmarks als URL-Datei oder nur als Link
  • Dateien gebündelt hochladen (z.B. als Zip)
  • Eine Suche für Bookmarks innerhalb der App
  • Tags für Bookmarks
  • Backup-Funktion (z.B. in der Cloud)

Meine App mit neuem Namen, Foldermarks, findest du im Google Play Store. Ich würde mich freuen, wenn du sie ausprobierst und sie bewertest oder mir bei Problemen Feedback per Mail zukommen lässt.

Jetzt bei Google Play

Legal Attribution: Google Play und das Google Play-Logo sind Marken von Google LLC.

Schreibe einen Kommentar